Multicultural Interdisciplinary Handbook

Table of Contents

0. Einleitung [en] [de] [es] [fr] [it] [pl]
1. Einführung [en]
2. Learning Object model and framework design for the Digital Modules production [en]
3. Digital Modules’ Presentation:
A comparison of the treatment of some topics [en]
4. Methodology: Didactic criteria and suggestions for in-class use [en]
5. About the use of the DMS in CLIL classes [en]
6. Case studies focused on the intercultural education in the field of History [en]
Verweise [en]
Anhang

Einleitung

Dieses Handbuch ist als Leitfaden für Lehrer und Lehramtstudenten (Sekundarstufe I und II, Europa) gedacht und soll im Kontext von erkenntnistheoretischen und didaktischen Fragestellungen, wie Geschichte und Geographie effektiv in den verschiedenen Ländern der Europäischen Union gelehrt werden, zu mulikulturellen und interdisziplinären Diskussionen anregen.

Das „Multikulturelle Interdisziplinäre Handbuch“ unterstützt Lehrer durch:

  • einen erkenntnistheoretischen und methodischen Lehransatz von Geschichte und Geographie aus einer multikulturellen und interdisziplinären Perspektive, welcher sich auf Ergebnisse, der im Rahmen des MIH-Projektes durchgeführten Untersuchungen, bezieht. (Kapitel 1);
  • die Entwicklung und Implementierung von Lernzielen (digitale Module). Durch den Gebrauch von Dokumenten und Inhalten aus den Fächern Geschichte und Geographie, ermöglichen diese die Gestaltung individueller Lern- und Unterrichtsaktivitäten.
  • eine vergleichende Beschreibung ausgewählter digitaler Module, in Bezug auf Inhalte und didaktischen Vorschlägen. (Kapitel 3).

Zusätzlich bietet das „Multikulturelle Interdisziplinäre Handbuch“ Vorschläge für die Nutzung digitaler Module als Lernmaterialien an, um diese in Lehrpläne (Kapitel 4) oder CLIL Kurse (Kapitel 5) zu integrieren.

Des Weiteren soll das Handbuch Lehrer zur Analyse von ihrer Unterrichtskontexte anregen (Kapitel 6), um so einen geeigneten Rahmen für die Anwendung der vorgeschlagenen Modelle zu gestalten. Das Bereitstellen einer großen Auswahl von Werkzeugen ermöglicht Lehrern eigene Lehr- und Lernziele zu gestalten und diese mit Kollegen und Schülern im Unterricht zu evaluieren (siehe Anhang).

Download Handbook (PDF)